Zahnärzte: was tun bei Gesichtsschmerz

wenn ein patient zu euch kommt mit einem gesichtsschmerz, kopfschmerz, zahnschmerz, dann solltet ihr ja nicht das wort craniomandibuläre dysfunktion (cmd) verwenden, denn das verschlimmert nur die problematik.

für Zahnärzte: Gesamtsanierung Besprechung

Von einer umfangreichen Gesamtsanierung (Komplettsanierung) des Gebisses spricht man, wenn mindestens die Hälfte der natürlichen Zähne pro Kiefer sanierungsbedürftig sind. Zur Komplettsanierung gehören nicht nur Füllungen, Wurzelbehandlungen oder die ästhetische Veredelung mit Veneers, sondern gerade auch das Ersetzen fehlender Zähnen durch geeignete Restaurationen.

für zahnärzte: schmerz ist keine behandlungsindikation

Bevor uns Schmerzen richtig bewusst werden, haben sie bereits einen komplexen Prozess durch unseren Körper absolviert. Ausgelöst werden Schmerzen durch physikalische, thermische oder chemische Reizungen, sobald diese die persönliche Toleranzgrenze überschreiten. Über die Nervenbahnen gelangen die Reizimpulse dann in das zentrale Nervensystem im Rückenmark und stimulieren die körpereigenen Schmerzrezeptoren. Über die Rückenmarkzentrale werden die Impulseweiterlesen …

für Zahnärzte: Nebenhöhlenentzündung Therapie

Die Nasennebenhöhlen bilden ein Höhlensystem in unserem Schädel, rund um die Nase. Man unterscheidet die Kieferhöhle, Stirnhöhle, Keilbeinhöhle und die Siebbeinzellen voneinander, häufig liest man die lateinischen Bezeichnungen (Sinus maxillaris, Sinus ethmoidalis, Sinus sphenoidalis, Sinus frontalis), wobei das Wort Sinus so viel wie „Höhle“ bedeutet. Die Nasennebenhöhlen, genauer gesagt die Kieferhöhle liegt in unmittelbarer Nachbarschaftweiterlesen …

für Zahnärzte: Kieferhöhlen Sanierung

die beste therapie der nasennebenhöhlen ist, erst gar keine dentogene sinusitis zu zulassen. dentogen bedeutet, die nasennebenhöhlenentzündung (sinusitis) wurde durch schlechte wurzelbehandlungen verursacht die oberkiefer zähne ragen mit den wurzeln in die kieferhöhle und so kann es bei unsachgemäßen wurzelbehandlungen zu einer entzündung kommen neben dentogenen ursachen gibt es noch rhinogene ursachen (septumdeviation, polypen, …),weiterlesen …

für Zahnärzte: Medizin Studium

als junger arzt dachte ich mir die welt nieder reißen zu könne, ich studierte unter mindestzeit, verschlang bücher, lernte nie aus skripten oder fragesammlungen, sondern begab mich in bibliotheken oder kaufte mir die bücher. heute weiß ich, dass diese herangehensweise eine seite der medaille ist, die andere seite lernen wir nicht, denn mit der kannweiterlesen …

für Zahnärzte: wie sieht Zungenkrebs aus

Erfahren sie, was ein bösartiger tumor eigentlich ist, wieso es sich um einen „evolutiven“ prozess handelt und das man keine angst haben muss. wichtig ist handeln! suchen sie sich in ihrer nähe ein schwerpunktkrankenhaus aus, welches den entsprechenden tumor häufig operiert. informieren sie sich auch bei verschiedenen fachgebieten, so werden z.b. kopftumore von mund-, kiefer-,weiterlesen …

für Zahnärzte: steriles waschen vor Operationen

im medizinstudium lernt man nicht das, was man für die praxis braucht – ich erlebte als student zahnoperation wo abgedeckt wurde wie für knie operationen (bei gelenken muss es besonders steril sein), dann wiederum erlebte ich operation, wo gar nicht abgedeckt wurde und mit unsterilen instrumenten gearbeitet wurde. beides ist schlecht, im ersten fall verbrauchtweiterlesen …

für Zahnärzte: Implantation ohne schneiden – stanzen

im medizinstudium lernt man nicht das, was man für die praxis braucht – in der implantation geht es darum: schnelligkeit, niedrige kosten, minimal invasiv und bestmögliche sicherheit für den patienten – oder? ziel ist, dass der patient die ordi verläßt mit einem guten gefühl und implantate weiterempfehlt. seit über 10 jahren stanzen wir und erstweiterlesen …

für Zahnärzte: das OPTG Röntgen

im medizinstudium lernt man nicht das, was man für die praxis braucht – röntgenanalysen wurden bei uns nur gestreift, obwohl das röntgen ein sehr wichtiges diagnostisches tool ist. mit dem panormaröntgen kann man viele informationen gewinnen und das nicht nur über die zähne. man kann aussagen über die nasennebenhöhlen, die kiefer, den hals, das kiefergelenkweiterlesen …